Putin und Poroschenko in Mailand zu Gesprächen zusammengekommen

Kremlchef Wladimir Putin und der ukrainische Präsident Petro Poroschenko sind zu einem Gespräch über die Krise in der Ostukraine zusammengekommen. Die Verhandlungen am Rande des Europa-Asien-Gipfels in Mailand würden hinter verschlossenen Türen stattfinden, teilten russische Agenturen mit. Es ist das erste Treffen der beiden Staatschefs seit Gesprächen in der weißrussischen Hauptstadt Minsk am 26. August. Putin und Poroschenko wollen über den blutigen Konflikt in der Ukraine sprechen. Zudem werden Verhandlungen über den Gasstreit der beiden Länder erwartet.