Putin weist bei großer TV-Show Kritik an seiner Krisenpolitik zurück

Trotz massiver Kritik am Regierungskurs in Krisenzeiten will Kremlchef Wladimir Putin an seiner Politik festhalten. Experten glaubten, dass sie den Höhepunkt der Krise überwunden hätten, sagte er bei seiner Fernsehsprechstunde «Direkter Draht». Die russische Wirtschaft habe die Talsohle durchschritten, die Erholung könne innerhalb von zwei Jahren und damit schneller als erwartet eintreten. Er räumte ein, dass das Land unter den vom Westen in der Ukraine-Krise verhängten Sanktionen leide. Letztlich könne die Wirtschaft aber von den Strafmaßnahmen sogar profitieren.