Quadro Nuevo mit dem Tango auf Tour

Der Tango ist ja viel mehr als nur eine Musikrichtung oder ein Tanz. Eine ganze Welt steckt in diesen bittersüßen Klängen, und natürlich ist Buenos Aires immer noch die Hauptstadt des Tango.

Quadro Nuevo mit dem Tango auf Tour
Quadro Nuevo mit dem Tango auf Tour

Genau dorthin ist das Ensemble Quadro Nuevo gezogen, um sich für ihr neues Album «Tango» inspirieren zu lassen. Entstanden ist kein weiteres Tribute-Album, sondern eine eigenständige, aufregende Aneignung eines universellen Musikidioms.

Anfang 2014 brachen Quadro Nuevo in die argentinische Hauptstadt auf, bezogen mitten im Sommer eine alte Stadtvilla, gaben Konzerte im 120 Jahre alten Tangoclub «Los Laureles», und stürzten sich ins Nachtleben. Tango muss man leben und erleben, mit Haut und Haaren, und diese Erfahrung vermitteln die 15 Stücke auf dem Album ganz intensiv. Und live kann man Quadro Nuevo auch erleben.

Dabei hat das Ensemble eine spannende Instrumentierung gewählt. Neben den Tango-Instrumenten Bandoneon und Kontrabass spielt Mulo Francel Saxofon und Klarinette, und Evelyn Huber ist an der Konzertharfe zu hören, alles andere als ein Tango-Klassiker, aber sehr elegant und effektvoll. Und dazu gesellt sich dann noch der Pianist Chris Gall, der Quadro Nuevo zum Quintett erweitert.

Dieses Ensemble kann man ab Ende Februar auch live erleben. Tourdaten: 28.02. Düsseldorf, Savoy Theater; 08.03. München, Prinzregententheater; 15.03. München, Prinzregententheater; 20.03. Mannheim, Alte Feuerwache; 21.03. Karlsruhe, Tollhaus; 25.03. Berlin, Urania; 22.-23.04. Köln, Kulturkirche: 06.05. Frankfurt/M. Alte Oper