Radfahrer an Bahnübergang von Zug erfasst und getötet

Ein Radfahrer ist in Bayern von einer Regionalbahn erfasst und tödlich verletzt worden. Der 73-Jährige befand sich am Abend auf einem unbeschrankten Bahnübergang in der Nähe von Bindlach im Landkreis Bayreuth, als der Zug herannahte, wie die Polizei mitteilte. Der Lokführer hatte noch eine Notbremsung eingeleitet. Er erlitt einen Schock. Die 43 Fahrgäste blieben unverletzt. Die Bahnlinie zwischen Bayreuth und Neuenmarkt-Wirsberg war für mehrere Stunden gesperrt.