Rätsel im Fall der drei ertrunkenen Geschwister

Nach dem Tod dreier Geschwister in einem Löschteich im nordhessischen Neukirchen gehen die Ermittlungen weiter. Bislang gebe es keine neuen Erkenntnisse zum Grund für das Unglück, sagte ein Polizeisprecher in Schwalmstadt.

Rätsel im Fall der drei ertrunkenen Geschwister
Jörn Perske Rätsel im Fall der drei ertrunkenen Geschwister

Als nächstes würden die Opfer obduziert. Die drei ertrunkenen Kinder im Alter von fünf, acht und neun Jahren waren am Samstagabend tot aus dem frei zugänglichen Teich im Ortsteil Seigertshausen geborgen worden. Schon am Wochenende sprachen die Ermittler von einem Unglück und schlossen Fremdverschulden aus.

Den Angaben zufolge hatte der elf Jahre alte Bruder seine Geschwister zunächst gesucht und den Fünfjährigen im Wasser entdeckt. Daraufhin alarmierte er Menschen aus der Nachbarschaft. Später konnten Rettungstaucher das achtjährige Mädchen und ihren neun Jahre alten Bruder nur noch tot aus dem Wasser bergen.