Ramelow braucht in Thüringen zwei Anläufe - Rot-Rot-Grün legt los

25 Jahre nach dem Mauerfall regiert zum ersten Mal ein Ministerpräsident der Linken ein deutsches Bundesland. Bodo Ramelow brauchte bei der Wahl im Erfurter Landtag aber zwei Anläufe. Im ersten Wahlgang fehlte Ramelow eine Stimme, im zweiten entfielen dann 46 von 90 gültigen Stimmen auf ihn - exakt so viele Abgeordnete hat die erste rot-rot-grüne Koalition. Ramelow hat heute auch schon seine Regierungsmannschaft vorgestellt: Künftig sitzen vier Minister der Linken, drei der SPD und zwei der Grünen am Kabinettstisch in Erfurt.