Randalierende Fußball-Anhänger legen Kölner Hauptbahnhof lahm

Randalierende Fußball-Anhänger haben am Nachmittag vorübergehend den Kölner Hauptbahnhof lahmgelegt. Eine Bahn-Sprecherin berichtete, zeitweise hätten keine Züge in den Bahnhof einfahren können. Nach Angaben der Kölner Polizei hatten rund 150 Anhänger des 1. FC Kaiserslautern nach der 3:4-Niederlage des Zweitligisten bei Fortuna Düsseldorf auf der Rückreise im Kölner Hauptbahnhof randaliert. Beamte der Bahnpolizei seien auf den Bahngleisen angegriffen und mit Gegenständen beworfen worden. Gegen 18.00 Uhr sei die Lage jedoch wieder unter Kontrolle gewesen.