Range-Entlassung wirft Fragen auf - Ruf nach Konsequenzen wird lauter

Auch nach der Entlassung von Generalbundesanwalt Harald Range bleiben Bundesregierung und Verfassungsschutz unter Druck. Grünen-Chefin Simone Peter forderte in der Affäre um die Landesverrats-Ermittlungen gegen zwei Journalisten Aufklärung auf höchster Ebene. Die Grünen beantragten eine Sondersitzung des Bundestags-Rechtsausschusses. Maas hatte Range gestern in den Ruhestand versetzt, das Vertrauen sei «nachhaltig gestört». Zuvor hatte Range seinem Dienstherren Einflussnahme auf die Justiz vorgeworfen.