Rangeleien bei Demonstrationen von Islamkritikern

Bei Veranstaltungen von Islamkritikern hat es in mehreren Städten kleinere Rangeleien und Auseinandersetzungen gegeben. In Frankfurt am Main standen rund 1000 Gegendemonstranten etwa 60 Pegida-Anhängern gegenüber. Nach Angaben der Polizei wurden Beamte mit Flaschen, Eiern und Farbbeuteln beworfen. Sechs Gegendemonstranten seien vorläufig festgenommen, zwei Polizisten durch Gegenstände und Faustschläge leicht verletzt worden. Nach Angaben eines Protestbündnisses wurden auch Demonstranten verletzt. Auch in Leipzig und Hannover gab es Konfrontationen.