Rapper Kollegah vor Gericht - Anklage: gefährliche Körperverletzung

Der Rapper «Kollegah» muss sich seit heute wegen gefährlicher Körperverletzung vor dem Amtsgericht Laufen im Berchtesgadener Land verantworten. Dem 30-Jährigen wird vorgeworfen, einen Mann zusammengeschlagen zu haben. In der Nacht zum 30. Juni 2013 war Kollegah mit einem anderen Rapper und begleitet von seinem Bodyguard in einer Diskothek aufgetreten. Als das Trio das Tanzlokal verließ, rief ein unbekannter Gast «Du Hurensohn». Daraufhin soll das Trio einen Mann mit Fäusten auf den Kopf geschlagen haben. Das Opfer war aber laut Anklage nicht der Gast mit dem beleidigenden Ausspruch.