Nach tödlichem Unglück: Buga-Gelände in Brandenburg geschlossen

Nach einem tödlichen Unglück bei einem Unwetter ist das Gelände der Bundesgartenschau in Rathenow in Brandenburg geschlossen worden. Zunächst müssten die Gewitterschäden vom Samstag beseitigt werden, sagte Buga-Sprecherin Amanda Hasenfusz. Bei dem Unwetter war ein 49-jähriger Mann von einem herabstürzenden Ast erschlagen worden. Der heftige Wind hatte den etwa 25 Zentimeter dicken Ast losgerissen.