Raumfahrer erledigen Außeneinsatz und essen ISS-Salat

Zwei Kosmonauten der Internationalen Raumstation ISS haben bei einem Einsatz im freien Weltall Antennen montiert und Staubproben von Solarzellen genommen. Gennadi Padalka und Michail Kornijenko montierten bei den anstrengenden Außenarbeiten in der Schwerelosigkeit rund 400 Kilometer über der Erde auch am Modul «Swesda» ein Geländer für künftige Einsätze. Das teilte die Flugleitzentrale bei Moskau mit. Während ihre beiden Kollegen draußen schufteten, konnten die restlichen Besatzungsmitglieder erstmals Gemüse essen, das in der ISS angebaut worden war.