Raumfahrer Wakata als «Startläufer» bei Fackellauf im All

Der japanische Raumfahrer Koichi Wakata (50) hat als «Startläufer» eine Olympische Fackel durch die Internationale Raumstation ISS getragen. Mit diesem Exemplar soll am 7. Februar 2014 das Feuer der Olympischen Winterspiele in Sotschi entzündet werden.

Raumfahrer Wakata als «Startläufer» bei Fackellauf im All
Shamil Zhumatov/Pool Raumfahrer Wakata als «Startläufer» bei Fackellauf im All

Dank des schnellen Tempos der ISS legte der mit einer Deutschen verheiratete Wakata Tausende Kilometer mit der Fackel zurück. Dann reichte er das Olympia-Symbol, das aber aus Sicherheitsgründen nicht angezündet war, an den Italiener Luca Parmitano weiter. Die Fackel sei durch alle Räume der Station getragen worden, sagte Kommandeur Fjodor Jurtschichin am Freitag der Agentur Itar-Tass zufolge.