Raumfrachter «Cygnus» zur ISS gestartet

Der private Raumfrachter «Cygnus» ist auf dem Weg zur Internationalen Raumstation. Der vierte Startversuch innerhalb weniger Tage hat in der Nacht endlich geklappt. Der Frachter sei erfolgreich an der Spitze einer Atlas-Rakete vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral gestartet, teilte die Nasa mit. Heftiger Wind und Regen hatten einen früheren Start verhindert. «Cygnus» soll mehr als 3000 Kilo Lebensmittel, Material für wissenschaftliche Experimente und Ersatzteile zur ISS bringen.