Rauschgift-Labore in Sydney explodiert

Nach der Explosion zweier Rauschgift-Labore in Sydney hat die australische Polizei auf Facebook zu mehr Wachsamkeit aufgerufen. Sie veröffentlichte dort ein Foto mit den verräterischen Anzeichen eines Drogenhauses.

Rauschgift-Labore in Sydney explodiert
Marianna Massey Rauschgift-Labore in Sydney explodiert

Drei Männer kämpften im Krankenhaus mit lebensgefährlichen Verbrennungen ums Überleben. Zwei verletzten sich am Sonntag, als ihr Schuppen in die Luft flog, ein weiterer am Montag bei der Explosion seiner Garage. Die Polizei geht davon aus, dass sie synthetische Drogen herstellten.

«Es sieht bald wirklich so aus wie Szenen aus der US-Fernsehserie «Breaking Bad», sagte der Chef des Rauschgiftdezernats Nick Bingham dem Radiosender ABC. In dem Film geht es um einen an Krebs erkrankten Chemielehrer, der Drogen herstellt und zum Kriminellen wird. Die Polizei hat in Sydney und dem Rest des Bundesstaates New South Wales nach eigenen Angaben in diesem Jahr bereits 83 Rauschgift-Labore ausgehoben. Im vergangenen Jahr waren es 106.