Razzia bei mutmaßlichen Unterstützern der Terrororganisation IS

Die Polizei in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen hat Durchsuchungen bei drei mutmaßlichen Unterstützern der Terrororganisation «Islamischer Staat» vorgenommen. Die Razzien erfolgten auf Veranlassung des Generalbundesanwalts. Die drei Beschuldigten seien verdächtig, seit Januar 2015 und Juli 2015 um Mitglieder und Unterstützer für den IS geworben zu haben, teilte ein Sprecherin der Behörde mit. Einer der mutmaßlichen Islamisten soll darüber hinaus die Terrororganisation finanziell und logistisch unterstützt haben.