Razzia gegen Menschenhändler-Ring

Bei einer internationalen Razzia gegen einen Menschenhändler-Ring hat die Polizei in Deutschland und Rumänien mehrere Wohnungen durchsucht und Verdächtige festgenommen. Die Bande soll seit Jahren rumänische Frauen als Prostituierte in mehrere Länder gebracht und ausgebeutet haben, teilten Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft in Augsburg mit. Dort soll der Kopf der Bande gelebt haben. In Bayern stellen die Beamten mehrere Hunderttausend Euro Vermögenswerte sicher. Der Schwerpunkt der Aktion lag in Rumänien.