Razzien gegen Islamisten - Angeblich Anschlag geplant

Bei einem Großeinsatz der Polizei in Berlin und im nordrhein-westfälischen Attendorn sind zwei Islamisten festgenommen worden. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur aus Sicherheitskreisen besteht der Verdacht, dass ein von der Terrormiliz Islamischer Staat gesteuerter Anschlag geplant war.

Über den möglichen Anschlagsort war zunächst nichts bekannt.

Der Hauptverdächtige hielt sich demnach in einem Erstaufnahmeauflager für Flüchtlinge in Attendorn auf. Nach Polizeiangaben wurde der Mann festgenommen.

Insgesamt geht es bei den Polizeieinsätzen um vier verdächtige Algerier. Nach den dpa-Informationen erhielt die Polizei den ersten Hinweis auf den Hauptverdächtigen in NRW vom Bundesamt für Verfassungsschutz. Im Zuge weiterer Ermittlungen habe man Kontakte des Mannes zu Islamisten in Berlin und Hannover festgestellt. Auch in Hannover gab es Durchsuchungen. Der zweite Verdächtige wurde in Berlin festgenommen.