Rückläufiger Verbrauch lässt Heizkosten sinken

Weil der Winter so mild war, wird Heizen in diesem Jahr billiger. Der Grund sind laut Deutschem Mieterbund auch gesunkene Preise für Heizmittel. Von Januar bis Juli seien die Preise für Heizöl um 5,4 Prozent gesunken, die Fernwärme wurde um ein Prozent günstiger und der Gaspreis lag auf Vorjahresniveau. Über den Heizspiegel hatte zuerst die «Bild»-Zeitung berichtet. Demnach sollen Mieter einer 30-Quadratmeter-Wohnung durchschnittlich 72 Euro zurück bekommen, bei einer 100-Quadratmeter-Wohnung sollen es 239 Euro sein.