Reaktionen zur Wahl von Thomas Bach als IOC-Präsident

Präsident im bezahlten Fußball): «Die Glückwünsche der Bundesliga gehen an Thomas Bach. Der deutsche Profi-Fußball begrüßt die Entscheidung des IOC ausdrücklich.

Thomas Bach ist einer der weltweit profiliertesten Sportpolitiker, der in den vergangenen Jahrzehnten seine Fähigkeiten auf verschiedenste Weise unter Beweis gestellt hat. Als ehemaliger Spitzenathlet und über lange Jahre erfolgreicher Repräsentant des Sports bringt er die Qualitäten mit, um die kommenden Herausforderungen anzugehen - im Sinne der Vereinbarkeit von wirtschaftlichen Notwendigkeiten einerseits sowie den Werten und der Vielfalt des Sports andererseits.»

Christa Thiel (Vizepräsidentin des Deutschen Olympischen Sportbundes und Präsidentun des Deutschen Schwimm-Verbandes): «Wir freuen uns richtig, nicht nur die Sportfamilie, sondern alle in Deutschland. Wir haben im höchsten Amt, dass der Sport zu vergeben hat, einen Deutschen. Thomas Bach verfügt über immense internationale Erfahrung, sowohl sportpolitisch als auch fachlich und ist für das Amt bestens vorbereitet. Wir wünschen viel Glück für die Amtsführung.»