Real in Eibar mit Frustbewältigung - Atlético dreht Spiel

Real Madrid hat sich mit einem Pflichtsieg gegen Eibar auf die Champions-League-Aufholjagd gegen den VfL Wolfsburg eingestimmt.

Real in Eibar mit Frustbewältigung - Atlético dreht Spiel
Angel Diaz Real in Eibar mit Frustbewältigung - Atlético dreht Spiel

Drei Tage nach dem 0:2 beim niedersächsischen Bundesligisten betrieb der spanische Fußball-Rekordmeister in der heimischen Liga mit einem 4:0 (4:0)-Heimerfolg Frustbewältigung. Die Königleichen bleiben allerdings Tabellendritter der Primera Division, weil auch Atlético Madrid durch das 3:1 (1:1) bei Espanyol Barcelona ein Sieg gelang.

James Rodriguez brachte Real schon nach vier Minuten per Freistoß in Führung. Lucas Vazquez (18.), Cristiano Ronaldo mit seinem 30. Saisontor (19.) und Jese (39.) sorgten noch vor der Pause für die Entscheidung. Real-Trainer Zinedine Zidane hatte vor dem Rückspiel im Champions-League-Viertelfinale gegen Wolfsburg am Dienstag in Madrid Stammspieler wie Weltmeister Toni Kroos und den Waliser Gareth Bale auf der Bank gelassen. Mit dem Sieg wahrte Zidanes Team die kleine Chance, den Tabellenführer FC Barcelona im Titel-Endspurt doch noch abzufangen.

Für Atletico wendeten nach einem frühen Rückstand noch Fernando Torres (35.), Antoine Griezmann (58.) und Koke (89.) die Partie bei Espanyol und sicherten damit drei Punkte.