Real patzt beim 1:1 gegen Villarreal - Barca holt auf

Real Madrid hat in der spanischen Primera Division nur noch zwei Punkte Vorsprung auf den FC Barcelona. Der Tabellenführer kam mit Weltmeister Toni Kroos gegen den Liga-Sechsten FC Villarreal nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus.

Real patzt beim 1:1 gegen Villarreal - Barca holt auf
Ballesteros Real patzt beim 1:1 gegen Villarreal - Barca holt auf

Weltfußballer Cristiano Ronaldo brachte das Team von Trainer Carlo Ancelotti in der 52. Minute per Foulelfmeter in Führung, nachdem er zuvor im Strafraum gefoult worden war. Gerard Moreno traf in der 64. Minute zum Ausgleich. Zuletzt hatte Real dreimal ohne Gegentor gewonnen, darunter war auch das 2:0 im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League bei Schalke 04. Sami Khedira fehlte weiterhin verletzt.

Barcelona hatte sich eine Woche nach dem peinlichen 0:1 gegen Malaga bereits mit 3:1 (1:0) beim FC Granada durchgesetzt. Der frühere Schalker Ivan Rakitic (25. Minute), Luis Suárez (49.) und Fußball-Superstar Lionel Messi (70.) mit seinem 27. Saisontor trafen für Barcelona, Fran Rico (53./Foulelfmeter) erzielte den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer.

Atlético Madrid blieb nach dem 0:1 im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League bei Bayer Leverkusen erneut ohne Tor. Atlético kam zu einem 0:0 beim Tabellenfünften FC Sevilla, der am Donnerstag in der Europa League Borussia Mönchengladbach ausgeschaltet hatte. Ex-Bundesliga-Profi Mario Mandzukic wurde bei Atlético in der 75. Minute eingewechselt.

Die Hauptstädter sind nun nur noch einen Punkt vor Shkodran Mustafis FC Valencia, der zuvor 2:0 gegen Real Sociedad gewonnen hatte. Mustafi spielte in der Innenverteidigung durch. Der Argentinier Pablo Piatti bescherte den Gastgebern mit einem Doppelschlag in der 53. und 56. Minute den Erfolg.