Rebensburg zum Auftakt nach erstem Lauf deutlich zurück

Skirennfahrerin Viktoria Rebensburg geht mit mehr als eineinhalb Sekunden Rückstand auf die Podestplätze in den zweiten Durchgang beim Auftakt-Rennen der WM-Saison

Rebensburg zum Auftakt nach erstem Lauf deutlich zurück
Robert Jaeger Rebensburg zum Auftakt nach erstem Lauf deutlich zurück

Auf die führende Amerikanerin Mikaela Shiffrin verlor die Olympia-Dritte im Weltcup-Riesenslalom in Sölden in Durchgang eins 2,04 Sekunden und lag zur Halbzeit auf Platz zwölf. Gesamtweltcupsiegerin Anna Fenninger aus Österreich geht als Zweite ins Finale der besten 30, die Französin Tessa Worley als Dritte.

«Ich hab's speziell im Steilhang nicht so super erwischt, bin technisch nicht so Ski gefahren, wie ich es kann», sagte Rebensburg. «Sölden hat immer eigene Gesetze, was die anderen rausfahren können in einem Lauf kann man ja genauso gut wieder umdrehen.» Es werde aber nicht leichter, meinte die Olympiasiegerin von 2010.

Olympiasiegerin Tina Maze aus Slowenien enttäuschte mit 3,97 Sekunden Rückstand auf Shiffrin. Veronique Hronek lag vor dem zweiten Durchgang (12.45 Uhr) auf Platz 29. Simona Hösl und Lena Dürr schieden aus.