Rechte Pöbeleien vor sächsischem Flüchtlingsheim

Vor einer Notunterkunft für Flüchtlinge im sächsischen Bischofswerda ist es den zweiten Abend in Folge zu ausländerfeindlichen Pöbeleien gekommen. Mehr als 50 Menschen versammelten sich am Abend vor dem früheren Bekleidungsbetrieb und skandierten fremdenfeindliche Parolen. Die Stimmung sei «durchaus aggressiv», sagte ein Polizeisprecher. Bereits die Ankunft der ersten Flüchtlinge in der vergangenen Nacht war von ausländerfeindlichen Pöbeleien begleitet worden. Die Migranten konnten letztlich nur mit Hilfe der Polizei einziehen.