Rechte und Linke Demos in Dortmund: Erste Zwischenfälle

In Dortmund ist es anlässlich von Demonstrationen rechter und linker Gruppen zu ersten Zwischenfällen gekommen. Eine Gruppe Linksautonomer habe versucht, eine Absperrung zu durchbrechen, berichtete die Polizei.

Rechte und Linke Demos in Dortmund: Erste Zwischenfälle
Marius Becker Rechte und Linke Demos in Dortmund: Erste Zwischenfälle

Später seien Flaschen und Böller geflogen. Verletzt wurde nach Angaben der Polizei niemand. Anlass der Demonstrationen ist ein Jahrestag: Vor genau zehn Jahren hatte ein Dortmunder Rechtsextremist einen Punker in einer U-Bahnstation erstochen. Hunderte Anhänger und Mitglieder der Gruppierung «Hooligans gegen Salafisten» hielten sich am Samstag in der Innenstadt von Dortmund auf.

Das linke Lager versammelte sich in ihrer Nähe. Die Polizei hat Tausende Beamte aus ganz Deutschland aufgeboten, um die Lager zu trennen.