Rechtsmediziner suchen Todesursache der drei Toten in Thüringen

Nach dem Fund dreier Toter in einem Einfamilienhaus in Schwarza in Thüringen soll eine Obduktion die Todesursachen klären. Es sei frühstens gegen 11.00 Uhr mit den ersten Ergebnissen zu rechnen, sagte der Sprecher der Landespolizeiinspektion Suhl, Fred Jäger. Die zwei Frauen im Alter von 36 und 79 Jahren sowie der 41 Jahre alte Mann seien in die Rechtsmedizin nach Jena gebracht worden. Laut Jäger standen die drei in einem familiären Verhältnis zueinander. Medienberichte, wonach der 41-Jährige die beiden Frauen getötet haben soll, dementierte der Polizeisprecher zunächst.