Reformpartei heimlicher Sieger bei der Parlamentswahl in Kroatien

Kroatien steht nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen bei der Parlamentswahl vor einer sehr schwierigen Regierungsbildung. Stärkste politische Kraft wurde die konservative Oppositionspartei HDZ mit 59 Sitzen vor den regierenden Sozialdemokraten mit 56 Mandaten, wie die Wahlkommission in Zagreb mitteilte. Beide Parteien sind für den Fall einer Regierungsübernahme auf eine Zusammenarbeit mit der erstmals angetretenen neuen Partei MOST angewiesen. Die Regierungsbildung wird kompliziert, weil MOST-Politiker im Vorfeld sagten, sie wollen keine Koalition mit einer der beiden großen Parteien eingehen.