Regen erschwert Aufräumarbeiten nach Zugunfall

Nach dem Zugunglück im oberbayerischen Bad Aibling wollen die Einsatzkräfte die Aufräumarbeiten an der Unfallstelle nach Polizeiangaben noch heute beenden.

Regen erschwert Aufräumarbeiten nach Zugunfall
Peter Kneffel Regen erschwert Aufräumarbeiten nach Zugunfall

Die Aufräumarbeiten an der Unfallstelle nahe Bad Aibling gestalten sich schwierig. "Der Regen erschwert das gerade", sagte ein Sprecher am Samstagmorgen. "Vielleicht haben wir Glück und es hört bald auf." Rund 50 Kräfte seien vor Ort, um letzte Teile der Triebwerke abzutransportieren. "Wir hoffen, dass dabei keine Komplikationen auftreten", sagte der Sprecher.

Zwei Züge waren am Dienstag auf der eingleisigen Strecke zwischen Holzkirchen und Rosenheim ungebremst ineinander gerast. Elf Menschen starben infolge des Unfalls, Dutzende wurden verletzt. Die Unfallursache ist nach Polizeiangaben nach wie vor unklar.