Regen-, Schneeregen- und Graupelschauer

Am Donnerstag gibt es weitere Regen-, Schneeregen- und Graupelschauer, vor allem im Norden auch mal kurze Gewitter. Oberhalb von 400 bis 600 m fallen die Schauer meist als Schnee, in Weststaulagen der Mittelgebirge kann es auch längere Zeit schneien, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilt.

Regen-, Schneeregen- und Graupelschauer
Maurizio Gambarini Regen-, Schneeregen- und Graupelschauer

Die Höchsttemperatur liegt zwischen 0 Grad in höheren Lagen und bis 8 Grad im Westen und Südwesten. Es bleibt windig mit starken Böen aus West bis Südwest. An der Küste und in einigen Mittelgebirgslagen gibt es Sturmböen, teils auch schwere Sturmböen. In der Nacht zum Freitag fällt gebietsweise Regen, im Bergland teils Schnee. Vor allem im Süden bleibt es längere Zeit trocken und teilweise lockert die Bewölkung auf.

Die Tiefsttemperatur liegt zwischen 5 Grad im Westen und Südwesten und bis -1 Grad in windgeschützten Lagen, am Alpenrand sind bis -4 Grad möglich. Der Wind aus West bis Südwest bleibt an der See und im Bergland stürmisch, sonst lässt er zunächst etwas nach. Gegen Morgen ist mit einer erneuten Windzunahme zu rechnen mit ersten Sturmböen im Westen bis in tiefe Lagen.