Regen und Gewitter im Norden, Sonne nur im Süden

Regen und Gewitter im Norden, Sonne nur im Süden
Hendrik Schmidt Regen und Gewitter im Norden, Sonne nur im Süden

Am häufigsten zeigt sich die Sonne im äußersten Südosten. Die Luft erwärmt sich auf Werte zwischen 17 und 22 Grad, bei schwachem bis mäßigem Wind aus westlichen Richtungen. In der Nacht zum Mittwoch ziehen Schauer und Gewitter nach Osten ab. Im Westen lockern die Wolken gebietsweise auf und es bleibt trocken.

In den Frühstunden bildet sich dort örtlich Nebel. Im Süden nimmt die Bewölkung zu und es beginnt zu regnen. Dabei sinkt die Temperatur auf 14 bis 9 Grad.