Regenwetter zum Wochenbeginn in großen Teilen Deutschlands

Am Montag ist es überwiegend stark bewölkt und es fällt recht verbreitet schauerartiger Regen. Dabei sind südwestlich einer Linie von Ostfriesland über die Altmark bis zur Oberlausitz auch einzelne Gewitter zu erwarten.

Regenwetter zum Wochenbeginn in großen Teilen Deutschlands
Patrick Seeger Regenwetter zum Wochenbeginn in großen Teilen Deutschlands

Im Tagesverlauf nimmt aber auch im Osten Brandenburgs das Schauer und Gewitterrisiko zu. Zeitweise trocken bleibt es am ehesten noch stellenweise im Norden und im Südosten.

Die Sonne zeigt sich jedoch nur selten. Dabei steigt die Temperatur auf 16 bis 22 Grad, mit den höchsten Werten im Osten sowie am Oberrhein. Der schwache bis mäßige Wind kommt überwiegend aus Südwest, im Nordosten und Norden aus östlichen Richtungen. Im südlichen Bergland, an einigen Ostseeküstenabschnitten sowie vereinzelt in Schauernähe treten starke bis stürmische Böen auf.

In der Nacht zum Dienstag regnet es unter dichten Wolken gebietsweise weiter, vereinzelt sind noch Gewitter möglich. Allerdings nimmt die Schauer- und Gewitteraktivität im Laufe der Nacht etwas ab. Die Luft kühlt sich auf 13 bis 8 Grad ab.