Regierung: An «Schwarzer Null» wird nicht gerüttelt

Die Bundesregierung will trotz schwächelnder Konjunktur an ihrem Prestige-Projekt der «schwarzen Null» im Haushalt festhalten. «Für uns als Bundesregierung, für unser Land, ist ein ausgeglichener Haushalt, wie wir ihn für nächstes Jahr anstreben, von hohem Wert», sagte Regierungssprecher Steffen Seibert. International wächst der Druck auf Deutschland, mit öffentlichen Investitionen die Wirtschaft zu stützen. Auch die Regierung muss nun ihre Prognose für das Wirtschaftswachstum zurücknehmen. Wie stark die Korrektur ausfällt, gibt Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel morgen bekannt.