Regierungsgegner sammeln sich im Zentrum von Kiew

Unmittelbar vor einer neuen Großkundgebung gegen die ukrainische Regierung harren Tausende Menschen im Zentrum von Kiew aus. Trotz klirrender Kälte verbrachten viele Unterstützer eines EU-Kurses der früheren Sowjetrepublik die Nacht in Zelten auf dem Unabhängigkeitsplatz (Maidan).

Regierungsgegner sammeln sich im Zentrum von Kiew
Sergey Dolzhenko Regierungsgegner sammeln sich im Zentrum von Kiew

Freiwillige brachten den Anhängern der Opposition um Boxweltmeister Vitali Klitschko Brote und heißen Tee. In großen Blechtonnen brannten vereinzelt Feuer. Die Kundgebung soll um 11 Uhr auf dem Maidan beginnen.

Klitschko hatte die Regierungsgegner am Vorabend noch einmal zu einer regen Teilnahme aufgerufen. «Mehr als eine Million Menschen müssen Präsident Viktor Janukowitsch klarmachen, dass er unsere Bedingungen erfüllen muss», sagte der Chef der Partei Udar (Schlag).

Die Opposition verlangt unter anderem den Rücktritt der Regierung und die Freilassung der inhaftierten Politikerin Julia Timoschenko. «Wer nicht in einem Polizeistaat leben will, sondern in einem modernen Land, sollte nicht gleichgültig bleiben», sagte Klitschko.

Der seit mehr als drei Wochen andauernde Protest richtet sich besonders gegen Janukowitsch. Er hatte ein Abkommen über eine engere Zusammenarbeit mit der EU gestoppt und zuletzt mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin über verbilligte Gaslieferungen verhandelt.