Regierungskrise in Italien - Berlusconi-Partei zieht Minister ab

Nach nur fünf Monaten steht Italiens Regierung vor dem Aus. Die Partei von Medienmogul Silvio Berlusconi hat den Rückzug ihrer fünf Minister aus der großen Koalition angekündigt. Die Bedingungen für einen Verbleib in dem Bündnis seien nicht mehr gegeben, hieß es in einer Erklärung. In der Koalition aus Berlusconis PdL-Partei und der linken PD des Ministerpräsidenten Enrico Letta gibt es seit Wochen große Spannungen. Ein Hauptgrund ist der drohende Ausschluss des rechtskräftig verurteilten Berlusconi aus dem Senat.