Regierungspartei gewinnt Parlamentswahl in Estland

 In Estland hat die regierende Reformpartei die Parlamentswahlen gewonnen. Nach der Auszählung aller Stimmen kommt die liberale Partei von Regierungschef Taavi Rõivas auf 30 von 101 Sitzen und wird stärkste Kraft in der Volksvertretung Riigikoku. Dahinter folgt auf Platz zwei die linksgerichtete oppositionelle Zentrumspartei vor den mitregierenden Sozialdemokraten, teilte die Wahlkommission in Tallinn mit. Neben dem konservativen Wahlbündnis IRL schafften auch zwei neugegründete Parteien den Einzug ins Parlament.