Regime schneidet Aleppos Rebellengebiete ab

Regimetruppen haben die von Rebellen kontrollierten Gebiete in der heftig umkämpften nordsyrischen Stadt Aleppo von der Außenwelt abgeschnitten. Die Armee und ihre Verbündeten rückten so nah an die letzte Verbindungsstraße der Regimegegner in Aleppo heran, dass sie die Route in Richtung Türkei unter Feuer nehmen konnten. Die Strecke sei vollständig unterbrochen, sagte ein Sprecher der Rebellengruppe Fastakim. Die heftigen Kämpfe gingen unvermindert weiter. Die Situation könne sich jederzeit wieder ändern, sagte der Sprecher. Die Regimegegner schickten demnach Verstärkungen nach Aleppo.