Reisebus brennt auf A13 komplett aus - Jugendgruppe unverletzt

Ein dänischer Reisebus mit 38 Menschen an Bord ist auf der Autobahn 13 nahe des brandenburgischen Ortrand komplett ausgebrannt. Die meisten Reisenden seien Jugendliche im Alter von etwa 16 Jahren, teilte die Polizei Dresden mit, alle blieben unverletzt. Das Feuer sei im Heckbereich ausgebrochen und womöglich auf einen technischen Fehler zurückzuführen. Der Busfahrer hatte das Fahrzeug auf dem Standstreifen abgestellt, nachdem das Feuer bemerkt worden war. Der Unfall geschah auf sächsischem Gebiet. Die A13 wurde in Richtung Dresden voll gesperrt.