Reisekosten des Bundestages um eine Million Euro gestiegen

Die Reisekosten des Deutschen Bundestages sind in der vergangenen 17. Legislaturperiode um knapp eine Million Euro gestiegen. Für den Zeitraum vom 27. Oktober 2009 bis 30. September 2013 betrugen sie 11,8 Millionen Euro. Von 2005 bis 2009 waren es 10,8 Millionen Euro. Das geht aus Berichten von Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) über die internationale Reisetätigkeit der vergangenen beiden Wahlperioden hervor. Die «Bild»-Zeitung (Montag) hatte zuerst über einen Anstieg in den letzten beiden Jahren berichtet.