Reker-Attentäter zu 14 Jahren Haft verurteilt

Das Düsseldorfer Oberlandesgericht hat den Attentäter der heutigen Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker zu 14 Jahren Haft verurteilt. Das Gericht sprach ihn wegen versuchten Mordes schuldig. «Er wollte ein Signal gegen die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung setzen», sagte die Vorsitzende Richterin Barbara Havliza in ihrer Urteilsbegründung. «Er wollte ein Klima der Angst schaffen und die Politik beeinflussen.» Der Attentäter hatte Reker im Oktober 2015 ein großes Jagdmesser in den Hals gerammt und vier weitere Menschen verletzt.