Reker nach Messerangriff außer Lebensgefahr

Kurz nach der Messerattacke auf die Kölner Oberbürgermeisterkandidatin Henriette Reker ist die Politikerin außer Lebensgefahr. Das gab ihr Team im Kurznachrichtendienst Twitter bekannt.

Ein verletztes Teammitglied sei den Umständen entsprechend wohlauf. Einen Tag vor der Kölner Wahl war Reker am Morgen an einem Wahlkampfstand auf einem Wochenmarkt von einem Angreifer verletzt worden, der nach der Tat festgenommen wurde.