Rekordjagd in Dax und MDax geht weiter

Der deutsche Aktienmarkt hat an seine Rekordjagd der vergangenen Wochen angeknüpft.

Die ungebrochene Geldflut der Notenbanken treibe die Börsen weiter nach oben, sagte Analyst Craig Erlam vom Währungshändler Oanda in London. Eine erneute Zinssenkung in China bekräftige das Bild der weltweit ungebrochenen Unterstützung der Wirtschaft durch die Zentralbanken.

Bei 11 445 Punkten erreichte der Dax im frühen Geschäft einen Höchststand. Zuletzt stand der deutsche Leitindex um 0,37 Prozent höher bei 11 443,53 Punkten.

Auch das Barometer des deutschen Mittelstands, der MDax, stieg mit plus 0,78 Prozent auf 20248,29 Punkten auf einen Rekordstand. Der TecDax erreichte mit plus 0,27 Prozent bei 1586,03 Punkten ein Hoch seit Juni 2001.