Religiöse Konflikte - Schlägerei zwischen 100 Asylbewerbern

Bei einer Schlägerei zwischen rund 100 Asylbewerbern in der Erstaufnahmeeinrichtung in Niederau bei Meißen sind mindestens drei Menschen verletzt worden. Ein afghanischer Asylbewerber sei als Rädelsführer identifiziert und in Gewahrsam genommen worden, teilte die Polizei in Dresden heute mit. Er sei vorher medizinisch versorgt worden. Religiöse Konflikte sollen in der Nacht die tumultartigen Auseinandersetzungen ausgelöst haben. Die Beteiligten seien mit Metallstangen aufeinander losgegangen, berichtete die Polizei.