Rennkommissare ermitteln gegen Mercedes nach Hamilton-Sieg in Monza

Monza-Sieger Lewis Hamilton und sein ausgeschiedener Mercedes-Teamkollege Nico Rosberg sind nach dem Großen Preis von Italien ins Zentrum einer Ermittlung der Rennkommissare geraten. Die Rennrichter teilten nach dem zwölften Saisonlauf zur Formel-1-WM mit, dass der Reifendruck bei den beiden Silberpfeilen nicht den Vorgaben des Weltverbands entsprochen habe. An den beiden Ferrari des zweitplatzierten Sebastian Vettel und des Finnen Kimi Räikkönen auf Rang fünf gab es nach Angaben des Technischen Delegierten ebenfalls kleine Abweichungen.