Renten-Spitzentreffen: Forderungen prallen aufeinander

Ein Spitzentreffen zur Rente bei Sozialministerin Andrea Nahles hat die unterschiedliche Positionen der Beteiligten verdeutlicht. Der Sozialverband VdK Deutschland forderte Verbesserungen für Geringverdiener und Erwerbsminderungsrentner. Der DGB pochte auf Schritte gegen den Verfall des Rentenniveaus. Der Arbeitgeberverband BDA lehnte zusätzliche Leistungen ab. Bei Nahles kamen heute Vertreter der Sozialpartner und Verbände zu Gesprächen über die Zukunft der gesetzlichen Rente zusammen. Die Ministerin will im November ein Gesamtkonzept zur Rente vorlegen.