Rentner überfallen und gefoltert: Fünf junge Leute vor Gericht

Eine Gruppe junger Leute soll einen 81-jährigen Rentner im niederrheinischen Tönisvorst überfallen, gequält und getötet haben. Unter großem Andrang hat in Krefeld der Mordprozess begonnen. Fünf mutmaßliche Raubmörder im Alter von 17 bis 22 Jahren - darunter eine Frau - sind angeklagt. Zwei von ihnen waren zur Tatzeit minderjährig. Die Staatsanwaltschaft wertet die Tat als Raubmord. Die fünf sollen den alten Mann vor einem Jahr in seinem Haus überfallen, geschlagen, getreten und mit einem Elektroschocker malträtiert haben. Dann wurde er umgebracht, laut Ermittlungen erwürgt oder erdrosselt.