Republikaner Cruz gewinnt Vorwahl in Wyoming

Der ultrakonservative US-Senator Ted Cruz bleibt Multimilliardär Donald Trump im Vorwahlrennen der Republikaner auf den Fersen. Nach Angaben des Senders CNN gewann Cruz auf einer staatlichen Parteiversammlung in Wyoming alle 14 zur Verfügung stehenden Delegiertenstimmen für den Parteitag im Juli in Cleveland. Dort wird der Präsidentschaftskandidat der Republikaner offiziell gekürt. Trump kann nach Umfragen auf einen überragenden Sieg bei der wichtigen Vorwahl am kommenden Dienstag in New York hoffen.