Ricciardo Tagesschnellster in Monaco

Daniel Ricciardo hat im Red Bull die Tagesbestzeit im Training zum Großen Preis von Monaco aufgestellt.

Ricciardo Tagesschnellster in Monaco
Valdrin Xhemaj Ricciardo Tagesschnellster in Monaco

Beim Einfahren für den Klassiker der Formel 1 verwies der WM-Fünfte aus Australien in 1:14,607 Minuten Lewis Hamilton im Mercedes auf den zweiten Platz. Der Brite war 0,606 Sekunden langsamer. Hinter dem dreimaligen Weltmeister landete WM-Spitzenreiter Nico Rosberg im zweiten Silberpfeil. Auf Rang vier schaffte es in der Einheit am Nachmittag Spanien-Sieger Max Verstappen im zweiten Red Bull.

Sebastian Vettel kam im Ferrari nicht über Platz neun in den zweiten anderthalb Stunden hinaus. Landsmann Nico Hülkenberg wurde im Force India Elfter, Pascal Wehrlein im Manor 22. und damit Letzter. Der Große Preis von Monaco startet am Sonntag. Rosberg geht mit 39 Punkten Vorsprung auf Vettels Ferrari-Teamkollegen Kimi Räikkönen in den sechsten Saisonlauf. Hamilton hat 43 Punkte weniger, Vettel wie Ricciardo 52.