Riesenslalom: Rebensburg vor Finale mit Medaillenchance

Skirennfahrerin Viktoria Rebensburg hat nach dem ersten Durchgang des WM-Riesenslaloms in den USA noch Außenseiterchancen auf eine Medaille. Die 25-Jährige hat vor dem Finale um 22.15 Uhr MESZ in Beaver Creek als Elfte 0,80 Sekunden Rückstand auf die Podestplätze.

Riesenslalom: Rebensburg vor Finale mit Medaillenchance
Stephan Jansen Riesenslalom: Rebensburg vor Finale mit Medaillenchance

Bei Olympia 2014 holte sie mit zur Halbzeit 0,71 Sekunden Rückstand noch Bronze, war allerdings Sechste vor dem zweiten Lauf. «Ich habe nicht genau gewusst, wo mein Limit ist, deshalb bin ich vielleicht zu brav und verhalten gefahren», sagte sie mit Blick auf ihren erstmals eingesetzten neuen Ski. «Aber es ist sicher noch einiges drin, das Rennen ist immer erst nach dem zweiten Lauf vorbei. Ich kann mich noch an Sotschi erinnern, da war ich auch nach dem ersten Lauf weiter hinten.» Rebensburg kündigte an, sie werde «voll einen runterdrücken».

In Führung liegt Super-G-Weltmeisterin Anna Fenninger aus Österreich. Auf ihre Teamkollegin Michaela Kirchgasser hat sie bereits 0,81 Sekunden Vorsprung. Jessica Lindell-Vikarby aus Schweden ist Dritte. US-Star Lindsey Vonn rangiert vor dem Finale auf Rang 27.