Riesenzerstörung in Nepal: 215 000 Häuser vernichtet oder beschädigt

Neben der Versorgung der Überlebenden des schweren Erdbebens in Nepal stehen die Helfer angesichts der verheerenden Zerstörung vor einer weiteren Mammutaufgabe. Mehr als 130 000 Häuser sind vernichtet, wie das UN-Büro für Katastrophenhilfe mitteilte. Bei dem Beben am vergangenen Samstag waren mehr als 6000 Menschen ums Leben gekommen. 2,8 Millionen Menschen sind nach Schätzungen obdachlos, mehr als drei Millionen sind auf Nahrungsmittelhilfe angewiesen. Viele Überlebende in abgelegenen Orten warten weiter verzweifelt auf Unterstützung.