Räikkönen lobt Zusammenarbeit mit Vettel

Kimi Räikkönen hat die Zusammenarbeit mit Sebastian Vettel bei Ferrari gelobt. «Das Gute ist, dass wir offen miteinander reden können, sollte etwas sein», sagte der 35 Jahre alte Finne in einem Interview auf der offiziellen Formel-1-Seite vor dem Großen Preis von Bahrain.

Räikkönen lobt Zusammenarbeit mit Vettel
Roman Rios Räikkönen lobt Zusammenarbeit mit Vettel

Man brauche keinen Vermittler, meinte Räikkönen. Im Moment gebe es aber sowieso keinerlei Problem. «Und ich gehe auch nicht davon aus, dass wir welche kriegen», sagte Räikkönen, der sich mit Vettel anschickt, die beiden rivalisierenden Mercedes-Piloten Lewis Hamilton und Nico Rosberg noch mehr unter Druck zu setzen.

«Ich erwarte, dass wir im Verlauf der Saison stärker werden», sagte Räikkönen, der nach einem Ausfall und zwei vierten Plätzen Fünfter (24 Punkte) im Klassement ist. Vettel liegt vor dem vierten WM-Lauf hinter Titelverteidiger Hamilton (68) und vor Rosberg (51) auf Rang zwei. 

Räikkönens Vertrag endet nach dieser Saison bei Ferrari, er ist noch immer der letzte Pilot, der mit der Scuderia den Titel (2007) holte. In dem Interview stellte Räikkönen klar, dass Ferrari eine Option auf ihn im Vertrag habe. Es liege also am Team zu entscheiden, sagte Räikkönen. Er war zur Saison 2014 zu Ferrari zurückgekehrt. Ein Sieg oder ein Podiumsplatz gelangen ihm seitdem noch nicht.